SAP Conference for Mining & Metals

STAHL 2016

Anzeige

IMT Taiwan 2016

Weitere News mit wirtschaftlichem Schwerpunkt

StahlDat SX - Werkstoffdaten

News

Oschatz wurde von Tata Steel Europe mit der Lieferung einer neuen Abgaskühlstrecke für die HIsarna-Versuchsanlage in IJmuiden beauftragt. Foto: Oschatz
Oschatz wurde von Tata Steel Europe mit der Lieferung einer neuen Abgaskühlstrecke für die HIsarna-Versuchsanlage in IJmuiden beauftragt. Foto: Oschatz
27.05.2016 - Tata Steel setzt Zusammenarbeit fort

Oschatz liefert erweiterte Abgaskühlanlage für HIsarna-Prozess

stahl und eisen - 

Der Essener Anlagenbauer Oschatz wurde von Tata Steel Europe mit der Lieferung einer neuen Abgaskühlstrecke für die HIsarna-Versuchsanlage im niederländischen IJmuiden beauftragt. HIsarna ist ein innovatives Schmelzreduktionsverfahren zur ressourcenschonenderen Produktion von Roheisen. Bereits seit Ende der 1990er-Jahre unterstützt Oschatz die Etablierung dieses neuartigen Prozesses. Zunächst im Rahmen des HIsmelt-Verfahrens von Rio Tinto sowie seit 2010 für das Nachfolgeverfahren HIsarna, eine Kombination aus HIsmelt und dem CCF-Verfahren von Tata Steel.

Quelle: Oschatz GmbH, Essen
Sören Ellerik mit dem Hochofen 8 im Hintergrund. Foto: thyssenkrupp Steel Europe
Sören Ellerik mit dem Hochofen 8 im Hintergrund. Foto: thyssenkrupp Steel Europe
27.05.2016 - Mitarbeiter von thyssenkrupp gibt Leukämiekrankem eine neue Chance

Lebensretter vom Hochofen

stahl und eisen - 

Sie kennen nur Alter, Geschlecht und Nationalität voneinander. Und haben dennoch etwas Lebenswichtiges gemeinsam: ihre DNA, den Baustein jeden menschlichen Erbguts. Die Anonymität von Patient und Spender wird von der Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) geschützt. Sören Ellerik (23) fühlt sich dem unbekannten 43-jährigen Mann aus Deutschland, dem er durch seine Stammzellenspende das Leben retten konnte, dennoch stark verbunden: „Wir sind genetische Zwillinge. Obwohl wir nicht verwandt sind, passt unser Erbgut perfekt zueinander.“ Im schlechtesten Fall liegt die Wahrscheinlichkeit bei eins zu einer Billion, dass ein Leukämiekranker den für ihn passenden gesunden Gegenpart findet. Wie sinnvoll es ist, sich als möglicher Spender zur Verfügung zu stellen, darauf weist die DKMS anlässlich des internationalen Blutkrebs-Tages („World Blood Cancer Day“) am 28. Mai 2016 hin.

Quelle: thyssenkrupp Steel Europe AG, Duisburg
27.05.2016 - ISSF

2016 Sustainability and Safety Award Winners

stahl und eisen - 

The International Stainless Steel Forum announced the winners of their two Premier Annual Awards during their Annual Conference in Helsinki on 25 and 26 May. The winner of the Sustainability Award is Outokumpu, for maximising water recycling in their Cold Rolling Plant in Mexico. The winner of the Safety Award is North American Stainless, for their Safety Performance Improvement project.

Quelle: ISSF, Helsinki
27.05.2016 - Special steel operation in Spain

Gerdau divests operation in Spain

stahl und eisen - 

Gerdau announced the execution of a definitive agreement to sell its specialty steel producer in Spain to Clerbil SL, an investment group with international experience formed by local executives of the Company and led by the current CEO of the operation, José Jainaga. The transaction value is € 155 million, with the possibility of receiving up to another € 45 million by the end of five years, depending on future business performance.

Quelle: Gerdau, Porto Allegre
25.05.2016

G7-Treffen in Japan setzt Stahlkrise auf die Agenda

stahl und eisen - 

Die Stahlindustrie und die Auswirkungen von unfairen Handelspraktiken wie Dumping und Subventionen sind Teil der Agenda des G7-Treffens in Japan am 26. und 27. Mai 2016. „Es ist gut, dass die G7-Staaten auch über die Lösung der Stahlkrise beraten. Es braucht internationale Anstrengungen, das Problem der globalen Überkapazitäten in den Griff zu kriegen. Ich erwarte mir vom Gipfel ein klares Signal, wettbewerbsverzerrende Subventionen und unfaire Handelspraktiken wie Dumping nicht weiter hinzunehmen“, begrüßt Hans Jürgen Kerkhoff, Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl, das Treffen im japanischen Ise-Shima. „Vom G7-Treffen muss auch ein deutlicher Impuls in Richtung Europa ausgehen. Konkrete Politik ist gefragt. Wir brauchen rasche Entscheidungen in Brüssel, die unfairem Wettbewerb aus anderen Regionen der Welt spürbare und wirkungsvolle Grenzen setzen. Dies erfordert insbesondere, dass China im Dezember nicht voreilig der Marktwirtschaftsstatus verliehen wird. Auch bedarf es in dieser Frage einer engen Abstimmung zwischen den G7-Ländern. Sonst ist die Stahlindustrie in Deutschland und den anderen EU-Ländern massiv bedroht“, sagt der Verbandschef.

Quelle: Wirtschaftsvereinigung Stahl, Düsseldorf
Pultdacharchitektur: Einfamilienhaus mit kaltgeformten Leichtprofilen aus Stahl. Foto: Protektorwerk Florenz Maisch, Gaggenau
Pultdacharchitektur: Einfamilienhaus mit kaltgeformten Leichtprofilen aus Stahl. Foto: Protektorwerk Florenz Maisch, Gaggenau
25.05.2016 - Leichtbaukonstruktionen aus Stahl

Lebensraum schaffen mit leichten Systemen aus Stahl

stahl und eisen - 

Die angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt erfordert eine schnelle Reaktion aller am Bauprozess beteiligten Akteure. Bund, Länder und Gemeinden müssen in kürzester Zeit neuen Wohnraum schaffen, Wohnungsbaugesellschaften und private Bauherren suchen nach Wegen, bezahlbare Wohnungen in Ballungszentren zu errichten. Dabei sollen Neubauten, Aus- und Anbauten sowie Aufstockungen qualitativ hochwertig, kostengünstig und in kurzer Bauzeit erstellt werden. Lösungen dazu bietet der Stahl-Leichtbau – eine Bauweise, die sich in vielen Ländern bereits als Alternative zum Massiv- und Holzbau etabliert hat, und sich allmählich auch in Deutschland von einer Nischen- zu einer modernen Systembauweise weiterentwickelt.

Quelle: Wirtschaftsvereinigung Stahl, Düsseldorf
Photo: Danieli
Photo: Danieli
24.05.2016 - Turkey

New bar heat treating line for Cemtas Celik Makina

stahl und eisen - 

Cemtas Celik signed a contract for the engineering, supply and supervision to the erection, commissioning and start-up of a new heat treating line at the company’s Bursa location. This new line, to be supplied by Danieli Centro Combustion – Olivotto Ferrè, will allow to enter the hardening, tempering and normalizing market with a superior quality of annealed bars.

Çemtaş is the second-largest producer of alloyed steel bars in Turkey exporting around 70 % of its products to the European automotive industry. The company has its own steel production and rolling capacities at its Bursa location.

Quelle: Danieli, Buttrio, Italy
Hoch das Bein: Bei dem koreanischen Kampfsport kommt es vor allem auf die Beintechnik an ‒ darin ist Levent Tuncat ein Meister. Foto: thyssenkrupp
Hoch das Bein: Bei dem koreanischen Kampfsport kommt es vor allem auf die Beintechnik an ‒ darin ist Levent Tuncat ein Meister. Foto: thyssenkrupp
24.05.2016 - Mitarbeiter von thyssenkrupp bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro

Levent Tuncat hofft auf eine Medaille beim Taekwondo

stahl und eisen - 

Er hat es geschafft: Levent Tuncat hat sich für die Olympischen Spiele qualifiziert. Im August wird der 27-Jährige in Rio de Janeiro in einer der härtesten Sportarten im Programm antreten, dem Taekwondo. Dabei rechnet sich der Mitarbeiter von thyssenkrupp sogar gute Medaillenchancen aus. Schließlich ist er derzeit Weltranglisten-Dritter in der Gewichtsklasse bis 58 kg. 2008 war er als Medaillenfavorit nach China gereist, am Ende reichte es nur zu Platz 8. Vier Jahre später konnte er die Wettkämpfe in London verletzungsbedingt nur vor dem Fernseher verfolgen. Bei seiner zweiten Olympiateilnahme in einigen Wochen in Rio hofft er nun, „dass es einfach schöne Spiele werden“ – und dass er , wenn möglich, seine Karriere mit einer Olympia-Medaille krönen kann.

Quelle: thyssenkrupp Steel Europe AG, Duisburg
Graphics: worldsteel
Graphics: worldsteel
23.05.2016 - April 2016 crude steel production for the 66 countries reporting to worldsteel

World crude steel production 135 million t in April 2016

stahl und eisen - 

World crude steel production for the 66 countries reporting to the World Steel Association (worldsteel) was 135 million t in April 2016, a -0.5 % decrease compared to April 2015.

China’s crude steel production for April 2016 was 69.4 million t, an increase of 0.5 % compared to April 2015. Elsewhere in Asia, Japan produced 8.5 million t of crude steel in April 2016, an increase of 1.2 % compared to April 2015. South Korea’s crude steel production was 5.7 million t in April 2016, down by -1.3% on April 2015.

In the EU, Germany produced 3.6 million t of crude steel in April 2016, a decrease of -1.5 % compared to April 2015. Italy produced 2.1 million t of crude steel, up by 14.5% on April 2015. Spain produced 1.2 million t of crude steel, down by -10.6% compared to April 2015.

Turkey’s crude steel production for April 2016 was 2.9 million t, up by 5.3 % on April 2015.

In April 2016, Russia produced 5.9 million t of crude steel, down by -0.4 % over April 2015. Ukraine produced 2.2 million t of crude steel, up by 11.7% compared to the same month in 2015.

The United States produced 6.6 million t of crude steel in April 2016, an increase of 2.5 % compared to April 2015.

Brazil’s crude steel production for April 2016 was 2.3 million t, down by -20.6 % on April 2015.

Note to readers: The capacity utilisation ratio data for April 2016 was updated on 23 May: The crude steel capacity utilisation ratio of the 66 countries in April 2016 was 71.5%. This is 1.3 percentage points lower than April 2015. Compared to March 2016, it is 0.8 percentage points higher.

Quelle: World Steel Association, Brussels, Belgium
Zwei Kristallstrukturen können nebeneinander vorliegen und die eine Struktur kann sich in die andere umwandeln. Foto: Nature 2016 / Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
Zwei Kristallstrukturen können nebeneinander vorliegen und die eine Struktur kann sich in die andere umwandeln. Foto: Nature 2016 / Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH
23.05.2016 - Hohe Festigkeit und Duktilität schließen sich nicht mehr gegenseitig aus

Legierungen werden fest und formbar

stahl und eisen - 

Für die Stahlindustrie zeichnet sich womöglich ein Ausweg aus einem Dilemma ab, das schon so lange besteht, wie Menschen Metall verarbeiten. Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Eisenforschung in Düsseldorf präsentieren einen neuartigen metallischen Werkstoff, der gleichzeitig sehr fest und trotzdem gut formbar ist. Bislang ließ sich die eine Materialeigenschaft nur auf Kosten der anderen verbessern. Das ändern die Düsseldorfer Forscher, indem sie einen neuen Weg bei der Entwicklung von metallischen Werkstoffen gehen. So tragen sie dazu bei, dass sich Bauteile aus Metall künftig dünnwandiger konstruieren und dadurch Ressourcen schonen lassen.

Danieli Q-Panel. Photo: Danieli
Danieli Q-Panel. Photo: Danieli
23.05.2016 - Danieli Centro Met receives order from Outokumpu Stainless Oy, Finland

Innovative Q-Panels to be installed on stainless steel EAF

stahl und eisen - 

Confirming the effectiveness of Danieli's Q-Panels in other stainless steel EAF installations, Outokumpu Stainless Oy has placed a new order to upgrade its stainless steel EAF with the Q-Panels technological package, in order to reduce heat losses and increase safety.

The Q-Panels, with their double-layer design, entrap the slag, which acts as a heat insulator, reducing by approximately 50 % the cooled surface exposed to heat radiance from the steel bath. The slag cuts down on the heat flux peaks created by the melting heat, and electrically insulates the pipes to reduce the possibility of arc flares. The two independent cooling circuits ensure higher reliability and operating safety. Thanks to their patented design, panel lifetime can be up to four times longer than conventional water-cooled panels, thus reducing maintenance costs and overall operating costs.

Quelle: Danieli S.p.A., Buttrio, Italy
Vergleichbare Roheisenentschwefelungsanlage der SMS group bei Tata Steel. Foto: SMS group
Vergleichbare Roheisenentschwefelungsanlage der SMS group bei Tata Steel. Foto: SMS group
20.05.2016 - SMS group sichert hohe Umweltauflagen durch moderne Technik

Ilva bestellt zwei Roheisenentschwefelungsanlagen

stahl und eisen - 

Der Stahlproduzent Ilva S.p.A., Italien, hat die SMS group mit der Lieferung von zwei Roheisenentschwefelungsanlagen für die Stahlwerke Nr. 1 und Nr. 2 am Standort Taranto beauftragt. Die neuen Anlagen werden gemäß dem heutigen Stand für Emissionsauflagen ausgeführt. Eine Besonderheit ist die hohe Flexibilität des Injektionsentschwefelungsverfahrens der SMS group. Damit ist es möglich, Entschwefelungsmittel in zwei verschiedenen Konfigurationen einzublasen: nur Kalk (Mono-Injektion) oder Kalk und Magnesium gemeinsam (Co-Injektion). Die Inbetriebnahme beider Anlagen ist für das erste Quartal 2017 geplant.

Quelle: SMS group, Düsseldorf
Prof. Jörg Neugebauer (r.) wurde die Ernst-Mach-Medaille vom Präsidenten der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Jiri Drahos (l.), verliehen. Foto: Viktor Černoch, Tschechische Akademie der Wissenschaften
Prof. Jörg Neugebauer (r.) wurde die Ernst-Mach-Medaille vom Präsidenten der Tschechischen Akademie der Wissenschaften, Prof. Jiri Drahos (l.), verliehen. Foto: Viktor Černoch, Tschechische Akademie der Wissenschaften
20.05.2016 - Prof. Jörg Neugebauer erhält höchste Auszeichnung von Tschechischer Akademie der Wissenschaften

Düsseldorfer Max-Planck-Direktor mit Ernst-Mach-Medaille geehrt

stahl und eisen - 

Prof. Jörg Neugebauer, Direktor der Abteilung „Computergestütztes Materialdesign“ am Düsseldorfer Max-Plack-Institut für Eisenforschung (MPIE), wurde am Freitag, 13. Mai 2016, von der Tschechischen Akademie der Wissenschaften mit der Ernst-Mach-Medaille ausgezeichnet. Die Medaille, die seit 1996 für international herausragende Leistungen in der Physik verliehen wird, ist die höchste Auszeichnung der Akademie auf dem Gebiet der Physik. Neugebauer ist seit 2005 Direktor am MPIE und forscht hier vor allem zu den Themen Thermodynamik und Kinetik, Oberflächen- und Defektphysik, sowie Mikrostrukturentwicklung. Dabei hilft das in seiner Abteilung entwickelte computergestützte Materialdesign zeit- und kostspielige Experimente zu reduzieren, indem es auf Basis quantenmechanischer Berechnungen Vorhersagen trifft, ohne auf experimentelle Daten angewiesen zu sein.

Quelle: Max-Plack-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf
20.05.2016 - Platts Global Metals Awards

Steel Dynamics wins Metals Company of the Year

stahl und eisen - 

Steel Dynamics, Inc. (SDI), one of the United States’ largest steel producers won the prestigious Metals Company of the Year award at the fourth annual Platts Global Metals Awards, which recognize exemplary performance in fifteen categories across the steel, metals and mining complex. SDI was one of 15 honorees from four continents heralded at the black-tie gala in central London. The event, hosted by S&P Global Platts, the leading independent provider of information and benchmark prices for the commodities and energy markets, was emceed by CNBC’s Karen Tso and attended by nearly 200 industry executives.

Quelle: Platts, London
20.05.2016 - The Association for Iron & Steel Technology

John J. Ferriola named Steelmaker of the Year at Aistech 2016

stahl und eisen - 

John J. Ferriola, chairman, chief executive officer and president of Nucor Corp. was named "Steelmaker of the Year" at AISTech 2016 — The Iron & Steel Technology Conference and Exposition, managed by The Association for Iron & Steel Technology (AIST). The Steelmaker of the Year Award is presented annually by AIST to recognize notable leaders and their contributions to the steel industry.

Quelle: Association for Iron & Steel Technology (AIST), Warrendale, PA