Primetals

stahlmarkt

News

31.07.2015 - Q2 2015

ArcelorMittal Europe reports operating profit of €352 million

stahl und eisen - 

ArcelorMittal Europe today announced its results for the second quarter ended 30 June 2015. The segment recorded an operating profit of €352 million, compared with €245 million for Q2 2014. Second quarter 2015 Ebitda increased by 22.7 %, to €617 million as compared to €503 million in the corresponding quarter of 2014, reflecting improved steel shipment volumes as well as the benefits of cost optimisation efforts. Steel shipments in the second quarter increased by 6.9 % to 10.9 million t, compared with Q2 2014, demonstrating the ongoing trend of improving European steel demand.

Quelle: ArcelorMittal Europe, Luxembourg
Troostwijk Veilingen b.v.
31.07.2015 - Second quarter 2015 and half year 2015

ArcelorMittal reports results

stahl und eisen - 

ArcelorMittal, the world’s leading integrated steel and mining company, today announced results for the three and six month periods ended June 30, 2015. Highlights are: Health and safety: LTIF rate of 0.68x in 2Q 2015, lower as compared to 0.88x in 1Q 2015 and 0.87x in 2Q 2014; Ebitda of $1.4 billion in 2Q 2015, stable as compared to 1Q 2015; Net income of $0.2 billion in 2Q 2015 as compared to a net loss of $0.7 billion in 1Q 2015; Steel shipments of 22.2Mt in 2Q 2015, an increase of 3.4% YoY; 16.4Mt own iron ore production as compared to 16.6Mt in 2Q 2014; 10.8Mt shipped and reported at market prices,  an increase of 2.7% as compared to 10.5Mt in 2Q 2014; Iron ore unit cash costs reduced by 14% YoY; FY 2015 cost reduction target at 15%; Net debt of $16.6 billion as of June 30, 2015, stable as compared to March 31, 2015 mainly due to positive free cash flow of $0.5 billion offset by negative forex ($0.2 billion) and dividends ($0.3 billion); Net debt lower by $0.9 billion YoY.

Quelle: ArcelorMittal, Luxembourg
Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken. Foto: VDW
Dr. Wilfried Schäfer, Geschäftsführer des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken. Foto: VDW
31.07.2015 - Deutsche Werkzeugmaschinenindustrie

Auslandsaufträge bescheren ausgeglichene Halbjahresbilanz

stahl und eisen - 

Im zweiten Quartal 2015 stieg der Auftragseingang der deutschen Werkzeugmaschinenindustrie im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10 %. Die Inlandsbestellungen lagen mit 3 % im Plus, die Auslandsnachfrage stieg um 14 %. Dazu trugen der Euro-Raum mit 6 % Zuwachs und die Nicht-Euro-Länder mit 16 % höheren Orders bei. Im ersten Halbjahr 2015 stagnierte der Auftragseingang gegenüber dem Vorjahr. Die Inlandsbestellungen sanken um 8 %, die Auslandsnachfrage verzeichnete ein Plus von 6 %.

Quelle: VDW, Frankfurt am Main
31.07.2015 - Andrea Lovato zum Chief Executive Officer (CEO) berufen -

Tenova benennt neue Führungsmannschaft

stahl und eisen - 

Tenova, ein weltweiter Anbieter von Spitzentechnologie, Anlagen und Engineering Services für die Metals- und Mining-Industrie, beruft Andrea Lovato zum Chief Executive Officer (CEO). Mit Wirkung vom 1. Juli 2015 wird Tenova zudem neu organisiert. Die Geschäftsaktivitäten werden künftig in zwei Divisionen – Metals und Mining – unter der Leitung von Andrea Rocca (Metals CEO) und Frank Hubrich (Mining CEO) geführt. Die beiden verantworten Geschäftsstrategie und Finanzergebnis der jeweiligen Bereiche.

Quelle: Tenova, Mailand
30.07.2015 - Richtfest in Rottweil

Testturm von ThyssenKrupp nimmt nächsten Meilenstein

stahl und eisen - 

Nach nur knapp zehn Monaten Bauzeit haben ThyssenKrupp und Züblin gestern zum Richtfest für den einmaligen Aufzugstestturm in Rottweil eingeladen. Die Turmröhre aus Beton hat mit 232 m ihre volle Höhe und damit das Niveau der Aussichtsplattform erreicht. In den nächsten beiden Wochen folgen die abschließenden Aufbauten. Ab Mitte August beginnt mit dem Innenausbau dann die nächste Bauphase des höchsten Gebäudes in Baden-Württemberg. Ende 2016 soll das Bauwerk fertiggestellt sein und in Betrieb gehen.

Quelle: ThyssenKrupp Elevator AG, Essen
30.07.2015 - worldsteel

The steel industry calls for a reinforced partnership with governments for a sustainable future

stahl und eisen - 

The World Steel Association (worldsteel) has published its position paper on environmental change highlighting steel’s contribution to a low carbon society and the need for stronger partnership between governments and the steel industry. Edwin Basson, Director General of worldsteel said: “The steel industry is CO2 and energy intensive by nature but what needs to be clearly acknowledged is the central role it plays in enabling many other industry sectors to mitigate CO2 emissions in their applications and products and also in providing solutions to many of the challenges posed by a growing global population. Therefore, the role of the steel industry needs to be considered within the context of progressive industrial policy and governments need to engage with the steel industry when developing a carbon policy that could impact the industry.

Quelle: worldsteel, Brussels
30.07.2015 - Aperam

Second quarter 2015 results

stahl und eisen - 

Aperam announced yesterday results for the three month period ended June 30, 2015. Highlights are: Health and Safety frequency rate of 0.8x in Q2 2015 compared to 1.3x in Q1 2015. Shipments of 486 thousand t in Q2 2015 compared to 469 thousand t in Q1 2015. EbitdA of USD 155 million in Q2 2015, compared to USD 133 million in Q1 2015. Net Income of USD 66 million in Q2 2015, compared to USD 42 million in Q1 2015. Basic earnings per share of USD 0.85 in Q2 2015 compared to USD 0.54 in Q1 2015. Cash flow from operations amounted to USD 78 million in Q2 2015 compared to USD 80 million in Q1 2015. Net debt of USD 454 million (with a gearing of 19%) as of June 30, 2015, compared to USD 508 million as of March 31, 2015. 

Quelle: Aperam, Luxembourg
29.07.2015 - Salzgitter AG

Salzgitter-Konzern gibt Turnaround im ersten Halbjahr 2015 bekannt

stahl und eisen - 

Der Salzgitter-Konzern erwirtschaftete im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2015 bei nahezu unveränderten 4 529,6 Mio. € Außenumsatz (1. Halbjahr 2014: 4 549,3 Mio. €) 80,2 Mio. € Gewinn vor Steuern (1. Halbjahr 2014: –4,2 Mio. €). Hierin sind rd. 15 Mio. € erwarteter positiver Beitrag aus dem Aurubis-Engagement (1. Halbjahr 2014: +39,2 Mio. €) sowie in Summe 33,0 Mio. € Aufwand für strukturverbessernde Maßnahmen enthalten. Während des zweiten Halbjahres wird ein Großhochofen im Hüttenwerk Salzgitter neu zugestellt. Wegen der damit einhergehenden Ergebnisbelastung bleibt nach Firmenangaben die Gesamtjahresprognose eines Konzern-Vorsteuerergebnisses im niedrigen bis mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich unverändert.

Quelle: Salzgitter AG, Salzgitter
29.07.2015 - „Innovationen für eine nachhaltige Stahlindustrie“

Aachener Stahlkolloquium feiert runden Geburtstag

stahl und eisen - 

Das Institut für Eisenhüttenkunde der RWTH Aachen lädt zum 30. Aachener Stahlkolloquium. Unter dem Motto „Innovationen für eine nachhaltige Stahlindustrie“ stehen am 3. und 4. September 2015 im Aachener Tivoli die Themen Eisen- und Stahlmetallurgie sowie Werkstoff- und Umformtechnik im Fokus. Anlässlich des runden Geburtstages werden Führungskräfte aus der Eisen- und Stahlindustrie als Vortragende, Aussteller und Gäste erwartet. Das Programm umfasst Fachvorträge aus Industrie und Forschung zu aktuellen Entwicklungen in der Stahlindustrie und Forschungsthemen der Metallurgie.

Quelle: RWTH Aachen, Aachen
Langgestreckte Paneele in unterschiedlichen Farben kennzeichnen die Fassade des Airport Hotel Berlin. Foto: Petersen-Architekten/Jan Bitter
Langgestreckte Paneele in unterschiedlichen Farben kennzeichnen die Fassade des Airport Hotel Berlin. Foto: Petersen-Architekten/Jan Bitter
28.07.2015 - Wirtschaftsvereinigung Stahl

Praxisseminar zu Gebäudehüllen aus Stahl in Wolfsburg

stahl und eisen - 

Unter dem wegweisenden Titel „Zukunft Bauen in Europa“ findet am 1. Oktober 2015 in Wolfsburg eine Veranstaltung der Vortragsreihe „Architektur und Technik multifunktionaler Gebäudehüllen aus Stahl“ statt. Mit interessanten Vorträgen und rd. 30 ausstellenden Unternehmen wird das Praxis-Seminar zum bedeutenden Branchentreff. Ausrichter ist die Wirtschaftsvereinigung Stahl in Kooperation mit dem Internationalen Verband für Metallleichtbau (IFBS).

Quelle: WV Stahl, Düsseldorf