SGL - NEU 2012

Die stahlmarkt » Branchentreffs

stahlmarkt crossmedia

Videos, Grafiken, Artikel zum Download

 

Entdecken Sie, was der stahlmarkt crossmedial zu bieten hat.

 

Stahl-Veranstaltungen

Einen Überblick über die Stahl-Veranstaltungen der nächsten Monate erhalten Sie hier...

"stahlmarkt European Edition"

New title, new look: We are changing the magazine's title to
»steel market europe«

...more information here

Die große STAHL-Statistik 2013

60 Jahre stahlmarkt

So war das Jubiläumsjahr 2011

 

Hier geht's zur Jubiläumsseite...

stahlmarkt

News

Seit zwei Jahren produziert eine 1.600 t starke Servo-Transferpresse bei Miele Teile für Wasch- und Trockenautomaten. Foto: Schuler
Seit zwei Jahren produziert eine 1.600 t starke Servo-Transferpresse bei Miele Teile für Wasch- und Trockenautomaten. Foto: Schuler
17.04.2014 - Schuler AG

Servopressen: Eine Erfolgsgeschichte

stahl und eisen - 

Die Servotechnik hat die Pressenwelt seit ihrer Einführung vor wenigen Jahren nachhaltig beeinflusst: Herkömmliche mechanischen Anlagen mit Schwungradantrieb sind heute kaum noch gefragt. Welche Erfahrungen mit Servopressen seit ihrer Einführung gemacht wurden, darum drehte sich ein Kolloquium der Europäischen Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung (EFB) Anfang April in Fellbach. Unter dem Titel „Fabrik der Zukunft“ tauschten sich die Teilnehmer über den Stand der Technik und neue Entwicklungen aus.

Quelle: Schuler AG, Göppingen
AISTech 2014
17.04.2014 - Publikation präsentiert aktuelle Studienergebnisse über Potenziale massivumgeformter Komponenten

Neues EXTRA-Info zum Massiven Leichtbau

stahl und eisen - 

Der Industrieverband Massivumformung informiert in einer neuen Ausgabe seiner Extra-Info Reihe über das Thema „Massiver Leichtbau – Potenziale massivumgeformter Komponenten“. Auf 41 Seiten werden Vorgehensweise und Ergebnisse der aktuellen Studie „Leichtbaupotenziale massivumgeformter Komponenten im Pkw“ vorgestellt.

Quelle: Industrieverband Massivumformung e. V., Hagen
17.04.2014 - O&S und parts2clean 2014

Höchste Qualität in oberflächentechnischen Prozessen

stahl und eisen - 

Die Spülwasseraufbereitung gewinnt in der Oberflächentechnik immer mehr an Bedeutung und wurde in den letzten Jahren zu einem unverzichtbaren, qualitätsentscheidenden Fertigungsschritt. Die diesjährig gemeinsam stattfindenden Messen O&S und parts2clean vom 24. bis 26. Juni widmen sich unter anderem der hochwertigen Aufbereitungstechnik. Auch H2O – die Experten für abwasserfreie Produktion – werden in Stuttgart mit einem Stand vertreten sein.

Quelle: H2O GmbH, Steinen
Prof. Martin Stratmann wird sechzig. Foto: Frank Vinken
Prof. Martin Stratmann wird sechzig. Foto: Frank Vinken
17.04.2014 - Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf

Prof. Martin Stratmann wird 60

stahl und eisen - 

Prof. Martin Stratmann, Direktor der Abteilung Grenzflächenchemie und Oberflächentechnik am Düsseldorfer Max-Planck-Institut für Eisenforschung und ab Juni 2014 Präsident der Max-Planck- Gesellschaft, feiert am 20. April seinen sechzigsten Geburtstag.

Stratmann ist Elektrochemiker und Materialwissenschaftler. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf den Gebieten der Elektrochemie und Korrosionsforschung. Als Präsident der Max-Planck-Gesellschaft wird er die Leitlinien der Wissenschaftspolitik bestimmen und reprä- sentiert die Gesellschaft mit ihren 83 Instituten und mehr als 21 000 Mitarbeitern im In- und Ausland.

Quelle: Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf
Kardemir erhält einen vergleichbaren 3-Walzen-Präzisions-Maßwalzblock (PSM). Foto: SMS Meer, Mönchengladbach
Kardemir erhält einen vergleichbaren 3-Walzen-Präzisions-Maßwalzblock (PSM). Foto: SMS Meer, Mönchengladbach
17.04.2014 - SMS Meer liefert in die Türkei

Kardemir bestellt Draht- und Stabstahlwalzwerk

stahl und eisen - 

Karabük Demir Celik (Kardemir) aus Karabük, Türkei, hat bei SMS Meer die Lieferung eines Spezialstab­stahlwalzwerks (SBQ) für die Erzeugung von randvergütetem Betonstahl, geraden Stäben, Draht und gehaspelten Stäben in Auftrag gegeben. In einer ersten Stufe hat das Walzwerk eine Jahreskapazität von 700000 t, die in einer zweiten Ausbau­stufe auf 1,4 Mio. t/a erhöht werden kann. Mit dem Draht- und Stabstahlwalzwerk von SMS Meer kann Kardemir selbst in kleinen Losgrößen kostengünstig produzieren und damit flexibel auf die Anforderungen im Markt reagieren.

Die Anlage umfasst einen Hubbalken-Wärmofen mit einer Leistung von 150 t/h, 18 moderne ständerlose Duo-Gerüste in H/V-Anordnung, ein Präzisions-Maßwalzblock (PSM), Scheren, Kühllinien, Kühlbett mit Adjustageeinrichtungen, eine Drahtlinie mit zehngerüstigem MEERdrive Drahtblock, Windungsleger, LCC, Bundtransport und zwei Bundpressen. Eine Haspellinie mit zwei Haspeln und Kühleinrichtungen komplettiert das Walzwerk.

Quelle: SMS Meer, Mönchengladbach
25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung, Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Fall der Berliner Mauer, 9. und 10. November 1989. Copyright: Helmut R. Schulze
25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung, Weltkulturerbe Völklinger Hütte: Fall der Berliner Mauer, 9. und 10. November 1989. Copyright: Helmut R. Schulze
17.04.2014 - Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Möllerhalle, 13. April bis 9. November 2014

25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung

stahl und eisen - 

25 Jahre ist es nun her, dass am 9. November 1989 die Berliner Mauer fiel. Ein epochales Ereignis, das den Weg zur Deutschen Einheit und damit zu einem unerwarteten Glücksfall der deutschen Geschichte ebnete. Zum Jubiläum "25 Jahre Fall der Berliner Mauer" präsentiert das Weltkulturerbe Völklinger Hütte seit Sonntag, den 13. April 2014, die Ausstellung "25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung" mit Fotografien von Helmut R. Schulze. Er gehört zu den namhaften Fotojournalisten in Deutschland und begleitete über viele Jahre politische Persönlichkeiten wie Bundeskanzler Helmut Kohl, Bundespräsident Richard von Weizsäcker und Außenminister Hans-Dietrich Genscher. Als Fotojournalist war er hautnah dabei, als die Frage der Deutschen Einheit entschieden wurde. Die Ausstellung in der Möllerhalle des Weltkulturerbes Völklinger Hütte zeigt die 40 Schlüsselbilder von Helmut R. Schulze zur Deutschen Wiedervereinigung.

Quelle: Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Völklingen
TataSteel-Getriebestahl. Foto: TataSteel Europe, London
TataSteel-Getriebestahl. Foto: TataSteel Europe, London
17.04.2014 - Tata Steel

Neues Testverfahren optimiert Entwicklung von Getriebestahl

stahl und eisen - 

Tata Steel hat mit der Universität Sheffield ein neues Testverfahren zur Beurteilung der Zerspanbarkeit von Getriebestählen entwickelt und stellte dieses auf der wire 2014 in Düsseldorf vor. Der Test vergleicht die chemischen Zusammensetzungen von Getriebestählen und ermittelt das optimale Gleichgewicht zwischen Leistungsfähigkeit und Zerspanbarkeit.

Denn die Balance zwischen Performance und Zerspanbarkeit reduziert Zeit, Kosten und Aufwand. Komplexer werdende Getriebesysteme mit zusätzlichen Gängen auf begrenztem Bauraum erfordern Stähle, die immer höheren Belastungen standhalten. Ziel ist es, mit

leistungsfähigen reinen Stählen noch stabilere Bauteile bei gleichbleibendem Gewicht und Dauerfestigkeit zu entwickeln. Für die reibungslose Fertigung der Teile müssen die Stähle gleichzeitig hervorragend bearbeitbar sein.

Für die Fertigung von Getriebebauteilen ist die gute Zerspanbarkeit des Stahls ein entscheidender Faktor. Durch sie kann die Produktionsrate gesteigert und eine gute Spankontrolle, Oberflächenqualität und Dimensionsstabilität gewährleistet werden. Mithilfe der Spankontrolle wird der Abtransport des überschüssigen Materials beim Fräsen geregelt. Kleine Späne sind hier von Vorteil, da sie die Anlage weniger verschmutzen und somit kostspielige Stillstandzeiten zur Entfernung von Metallspänen reduzieren.

Quelle: TataSteel Europe, London, Großbritannien
17.04.2014 - Tenaris Siderca, Argentina

Successful start-up of carbon injection system

stahl und eisen - 

On March 2014, Tenaris Dalmine, located in Campana, Argentina commissioned the carbon storage and injection system supplied from More srl, Gemona del Friuli, Italy on a 100-t EAF4.

The plant of Tenaris Siderca possesses state-of-the-art technology and is considered one of the most efficient and integrated tubes mills worldwide. It has an annual production capacity of 900000 t of seamless tubes and delivers a wide range of products for the energy market, the automotive sector and for agro-industrial applications. More than 70 % of its high value-added products are exported to other countries.

Tenaris Siderca awarded More for the supply of the carbon storage and injection system, the project includes one Moca dispenser of 2500 l/ 660 gal capacity for pneumatic transportation of carbon from the main 130 m3 external storage silo to the tree day-bins – 10 m3 capacity each - located inside the meltshop bay. Three Moca dispenser of 2500 l/ 660 gal units located under the three internal day-bins feed the carbon injectors installed on the  EAF shell with a precise carbon flow rate control, stabilization and optimization of compressed air consumption. MORE has also supplied the engineering for the local manufacturing of the storage silo, day-bins and carbon pipelines; the electrical and automation system has been developed by More.  

This project reconfirms More as a reliable and  innovative manufacturer of equipment needed in the steelmaking industry. Presently, More has a scorecard of 390 carbon  pneumatic transportation/injection systems in operation or under manufacturing world-wide.

 

Quelle: MORE s.r.l., Gemona Del Friuli (UD), Italy
17.04.2014 - Jugend forscht

ThyssenKrupp-Azubis dreimal Erste

stahl und eisen - 

ThyssenKrupp-Nachwuchsforscher haben bei Jugend forscht eine gute Figur gemacht: In den Regionalwettbewerben Dortmund, Duisburg und Saarbrücken belegten drei Teams mit Auszubildenden des Konzerns jeweils erste Plätze. Zwei weitere Teams erreichten im Duisburger Regionalwettbewerb zweite und dritte Plätze.
Bei Jugend forscht wetteifern die Teilnehmer in sieben Fachgebieten um den Sieg. Die ThyssenKrupp Azubis brillierten in den Bereichen Technik und Arbeitswelt. Karsten Jacobs, Sandro Schmitz, und Christopher Kolling gewannen in Saarbrücken mit einer selbst entwickelten Vorrichtung, die vor Strahlung beim Laserschweißen von Autoteilen schützt. Zuvor hatten sich Jannik Montag, David Simon Noll und Jan Wiglinghoff von ThyssenKrupp Rothe Erde im Dortmunder Regionalwettbewerb mit einer neuen Idee für die Bearbeitung von Großwälzlagern gegen starke Konkurrenz durchgesetzt. Bei ThyssenKrupp Steel Europe arbeiten Tim Leubecher, Kai Musielak und Lukas Latussek, die in Duisburg den ersten Platz im Bereich Technik belegten. Ihre clevere Idee: eine selbstdesinfizierende Türklinke, die beim Desinfizieren ohne Chemie auskommt.

Quelle: ThyssenKrupp AG; Essen
16.04.2014 - Unternehmen stellen gemeinsam auf der diesjährigen Control in Stuttgart aus

InspectionXpert und KeyToData schließen neuen, erweiterten Partnerschaftsvertrag

stahl und eisen - 

Die KeyToData GmbH gab heute eine Erneuerung und Erweiterung des bestehenden Partnerschaftsvertrages mit InspectionXpert, einem führenden Anbieter von Qualitätsmanagementlösungen bekannt. KeyToData ist bereits seit einigen Jahren Distributionspartner von InspectionXpert und unterstützt maßgeblich den Ausbau des europäischen Kundennetzwerks in verschiedenen Industriezweigen wie Luft- und Raumfahrttechnik, Medizintechnik, Verteidigung, Automobilbau, Erdöl und Erdgas und weitere Branchen wie Schwer- und Elektroindustrie.

Quelle: K2D-KeyToData GmbH, Leonberg