SGL - NEU 2012

stahlmarkt crossmedia

Videos, Grafiken, Artikel zum Download

 

Entdecken Sie, was der stahlmarkt crossmedial zu bieten hat.

 

Stahl-Veranstaltungen

Einen Überblick über die Stahl-Veranstaltungen der nächsten Monate erhalten Sie hier...

"stahlmarkt European Edition"

New title, new look: We are changing the magazine's title to
»steel market europe«

...more information here

Die große STAHL-Statistik 2014

60 Jahre stahlmarkt

So war das Jubiläumsjahr 2011

 

Hier geht's zur Jubiläumsseite...

stahlmarkt

News

Die Entgratmaschine für Laser-, Stanz- und Nibbelteile der Baureihe TT ist das Multitalent der Schleifmaschinen von Weber. Foto: Hans Weber Maschinenfabrik GmbH
Die Entgratmaschine für Laser-, Stanz- und Nibbelteile der Baureihe TT ist das Multitalent der Schleifmaschinen von Weber. Foto: Hans Weber Maschinenfabrik GmbH
01.08.2014 - Weber

Innovative Schleiflösungen auf der Euroblech 2014

stahl und eisen - 

Die Hans Weber Maschinenfabrik GmbH zeigt auf der Euroblech in Hannover (21. bis 25. Oktober 2014) in Halle 12 auf Stand H 58 einen Querschnitt seiner innovativen Schleifmaschinen. Schwerpunkt ist die effektive und prozesssichere Bearbeitung von Feinblech. Weber stellt aber auch Maschinen für das Entgraten von Feinschneidteilen sowie die Bearbeitung von Grobblech aus. Weber präsentiert die Entgratmaschine für Laser-, Stanz- und Nibbelteile TT-1MRB mit einer Arbeitsbreite von 1.350 mm. Die Baureihe TT ist das Multitalent der Weber-Schleifmaschinen. Bis zu fünf Bearbeitungsstationen ermöglichen alle Einsatzvarianten zum Entgraten, Verrunden, Entzundern und Oberflächenschleifen von Blechen und Blechteilen. Sie eignet sich für Werkstückdicken von 0,3 bis 100 mm und leistet eine Vorschubgeschwindigkeit von 1 bis 10 m/min.
 

Quelle: Hans Weber Maschinenfabrik GmbH, Kronach
01.08.2014 - Spezielle Anforderungen an die Hersteller von Werkzeugmaschinen und Präzisionswerkzeugen

Kompetenz Verbundstoffe: Gerüstet für den Leichtbau

stahl und eisen - 

Die rationelle Bearbeitung von Verbundwerkstoffen und Werkstoffverbünden ist aktuell eines der zentralen Themen der Fertigungstechnik. Getreu ihrem Motto „Mitten im Markt“ macht die Messe Stuttgart dies auch zu einem Topthema auf der kommenden AMB, internationale Ausstellung für Metallbearbeitung vom 16. bis 20. September 2014 in Stuttgart. Unter dem Stichwort „Kompetenz Verbundstoffe“ zeigen Aussteller ihre besonderen Fähigkeiten in diesem Bereich. Messebesucher finden diese Aussteller dank eines entsprechenden Logos an den Messeständen und besonderer Hinweise im Messeführer sehr schnell. Informieren können sich die Besucher außerdem im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Unternehmerfrühstücks „Einführung Verbundwerkstoffe und Präzisionswerkzeuge“ der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, die sich mit mehreren Fachvorträgen ebenfalls dem Thema widmet.

Quelle: Landesmesse Stuttgart GmbH, Stuttgart
Fußbodensystem aus Stahlblech der Firma effidur GmbH aus der Kategorie Bauen.  Foto: Wirtschaftsvereinigung Stahl
Fußbodensystem aus Stahlblech der Firma effidur GmbH aus der Kategorie Bauen. Foto: Wirtschaftsvereinigung Stahl
31.07.2014 - Stahl-Innovationspreis 2015

Bühne frei für neue Ideen und Produkte aus Stahl

stahl und eisen - 

Ingenieure, Architekten, Designer, Handwerker und Erfinder können sich ab dem 18. August 2014 mit innovativen Ideen um den Stahl-Innovationspreis 2015 bewerben. Den Siegern winken attraktive Preisgelder und die Bekanntmachung ihrer Innovationen im Markt. Der Stahl-Innovationspreis rückt innovative Ideen und Produkte ins Licht der Öffentlichkeit und hilft bei der erfolgreichen Positionierung im Markt. Zahlreiche Gewinner konnten entsprechend der Formel „Innovation + Kommunikation = Erfolg“ bereits von der Auszeichnung profitieren. Zum zehnten Mal loben Unternehmen der Stahlindustrie in Deutschland den Stahl-Innovationspreis aus, um Innovationen mit dem Werkstoff Stahl eine Bühne zu bieten. Der Wettbewerb hat sich zu einem der bedeutendsten seiner Art entwickelt.

Quelle: Stahl-Zentrum, Düsseldorf
31.07.2014 - Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Energieforschung für eine erfolgreiche Energiewende

stahl und eisen - 

Bundeswirtschaftsminister Gabriel hat gestern im Bundeskabinett den Bundesbericht Energieforschung 2014 vorgestellt. Dieser jährlich durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) veröffentlichte Bericht gibt Auskunft über Aktivitäten und Projekte der Bundesregierung im Energieforschungsprogramm. So hat die Bundesregierung 2013 809 Mio. € für das Energieforschungsprogramm aufgebracht. Das entspricht einer Verdopplung innerhalb von sieben Jahren.

Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Berlin
Prototypische Inspektion der Oberfläche einer BLISK (Bladed Integrated Disk) mit zwei Kameras und einer Beleuchtung. Foto: Fraunhofer ITWM
Prototypische Inspektion der Oberfläche einer BLISK (Bladed Integrated Disk) mit zwei Kameras und einer Beleuchtung. Foto: Fraunhofer ITWM
31.07.2014 - Basisversion mit mehr als 300 Algorithmen

Maßgeschneiderte Oberflächeninspektion

stahl und eisen - 

Bevor ein Werkstück die Produktionshalle verlässt, wird es genau unter die Lupe genommen: Denn schon kleinste Risse oder Schlagstellen können Zuverlässigkeit und Lebensdauer eines Bauteils beeinträchtigen – gerade bei sicherheitskritischen Anwendungen, etwa in der Automobilindustrie oder der Luft- und Raumfahrt, dürfen daher nur einwandfreie Teile verbaut werden. Aber auch ästhetische Aspekte zählen, beispielsweise bei Deckenplatten oder Bauteilen für den Automobil-Innenraum. Um ein Werkstück zu prüfen, werden Verfahren zur Bildverarbeitung eingesetzt. Mehrere Kameras machen aus unterschiedlichen Winkeln Aufnahmen von der Bauteiloberfläche, die von einer Software ausgewertet werden. »Jedes Material hat eine ganz eigene Oberflächenstruktur. Um die Qualität zu beurteilen, muss das Prüfverfahren genau auf diese speziellen Eigenschaften abgestimmt sein«, erklärt Markus Rauhut vom Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM. Auch Größe und Form eines Bauteils sowie die gewünschte Auflösung der Aufnahmen spielen eine Rolle. Zwar gibt es bereits eine Reihe von Oberflächeninspektionssystemen am Markt, die jedoch nur für bestimmte Materialien und Größen ausgelegt sind. Das gesamte Spektrum an möglichen Prüfaufgaben lässt sich mit Standardlösungen nicht abdecken. Diese Lücke schließen die Forscher vom ITWM: Mit »MASC – Modular Algorithms for Surface InspeCtion« entwickelten die Kaiserslauterer ein modulares Inspektionssystem, das sich individuell an kundenspezifische Anforderungen anpassen lässt.

Quelle: Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM, Kaiserslautern
31.07.2014 - Die Hoffmann Group auf der AMB 2014

Mit dem Garant HiPer-Drill neue Anwendungsbereiche erschließen

stahl und eisen - 

Vom 16. bis zum 21. September 2014 präsentiert die Hoffmann Group in Halle 7, Stand A71 auf der internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung (AMB) in Stuttgart ihre neuesten Innovationen und Produkte. Eines der vielen Highlights wird in diesem Jahr der weiterentwickelte Garant HiPer (High-Performance)-Drill sein. Durch verbesserte Kühlsysteme und die Erweiterung des Angebots um eine neue Länge eröffnet das flexible Wechselkopfbohrerprogramm den Kunden neue Anwendungsbereiche.

Quelle: Hoffmann Group, München
Flexibilität, Funktionalität und Stabilität zählen zu den Kernmerkmalen moderner Werkbänke. Foto: Verband für Lagertechnik und Betriebseinrichtungen
Flexibilität, Funktionalität und Stabilität zählen zu den Kernmerkmalen moderner Werkbänke. Foto: Verband für Lagertechnik und Betriebseinrichtungen
31.07.2014 - 10-Punkte-Checkliste für die Konfiguration von Werkbanksystemen

Was zeichnet moderne Werkbanksysteme aus?

stahl und eisen - 

An eine Werkbank werden eine Vielzahl von Anforderungen gestellt. Sie soll sowohl wirtschaftlich als auch ergonomisch der optimale Arbeitsplatz für den Schlosser, Elektriker, Meister, Monteur, Auszubildenden usw. sein, doch alle erheben unterschiedliche Ansprüche. Der Standort ist dabei ohne Bedeutung, denn letztendlich sollten Werkbanksysteme auf die individuellen Bedürfnisse anpassbar sein. Daher zählen Flexibilität, Funktionalität und Stabilität zu den Kernmerkmalen moderner Werkbänke. Hinzu kommt ein zeitloses und ergonomisches Design nach Anforderungen der DIN 33402 sowie ein hohes Qualitätsniveau gem. der RAL RG 614, wie es von den LBE-Mitgliedsunternehmen erfüllt wird.

Quelle: Verband für Lagertechnik und Betriebseinrichtungen, Hagen
Marcel Hergarten, Geschäftsführer der B. Hergarten Stahlspedition GmbH. Foto: B. Hergarten Stahlspedition GmbH
Marcel Hergarten, Geschäftsführer der B. Hergarten Stahlspedition GmbH. Foto: B. Hergarten Stahlspedition GmbH
30.07.2014 - Hergarten erweitert Distributionsnetz

Neues Stahllogistikhub in Nürnberg

stahl und eisen - 

Die Unternehmensgruppe Hergarten befindet sich weiter auf Expansionskurs. Im Juli 2014 hat die auf den Transport von Stahl spezialisierte Speditionsgruppe ein Hub für Stahlsammelgut in Nürnberg eröffnet. Die Kunden, zu denen namhafte Verlader aus dem Stahlgroßhandel gehören, profitieren vom 24-Stunden-Service ab den Standorten Rhein-Ruhr und Stuttgart. Aktuell liegt die umgeschlagene Menge im hohen zweistelligen Tonnenbereich pro Eingangstag. Bis zum Jahresende plant Hergarten eine Steigerung der Auslastung um 30 %.

Quelle: B. Hergarten Stahlspedition GmbH, Neuss
Aktion: Fein-Akku-Schrauber mit kostenlosem dritten Akku. Foto: Fein
Aktion: Fein-Akku-Schrauber mit kostenlosem dritten Akku. Foto: Fein
30.07.2014 - Aktion: Fein-Akku-Schrauber mit kostenlosem dritten Akku

Volle Kraft für Akku-Elektrowerkzeuge

stahl und eisen - 

Das Akku-Programm von Fein ist auf dem neuesten Stand: In den letzten zwei Jahren hat der deutsche Premiumhersteller 30 kabellose Elektrowerkzeuge auf den Markt gebracht. Alle Produkte sind erfolgreich im Markt gestartet. Diesen Erfolg feiert Fein vom 1. August bis zum 31. Dezember 2014 mit einer Verkaufsaktion: Kunden erhalten beim Kauf eines Fein-Akku-Schraubers einen dritten Lithium-Ionen-Akku-Pack kostenlos dazu und sparen bis zu 139 €. Die Aktion bezieht sich auf alle Fein-Akku-Schrauber der Baureihen ASCM, ASB, ABS und ASCD. Der Hersteller liefert Elektrowerkzeuge standardmäßig mit zwei Akku-Packs aus und ermöglicht damit unterbrechungsfreies Arbeiten. Mit dem dritten Akku können Anwender ohne Aufladen der Akkus 50 % länger arbeiten und ihn mit anderen Fein-Akku-Werkzeugen nutzen. Beim Kauf einer Solomaschine ohne Akku und Ladegerät sparen Kunden bis zu 60 % im Vergleich zu Produktsets mit Systemzubehör. Fein bietet ein breites Sortiment an Akku-Maschinen für die Anwendungen Bohren, Schrauben, Oszillieren, Blechbearbeitung und Ausglasen. Die Akkus der jeweiligen Spannungsklasse sind dabei kompatibel.

Quelle: C. & E. Fein GmbH, Schwäbisch Gmünd-Bargau
Kühlbett eines Stabstahlwalzwerks. Foto: SMS
Kühlbett eines Stabstahlwalzwerks. Foto: SMS
30.07.2014 - Modernisierung durch SMS Meer

Deutsche Edelstahlwerke bestellt Kühlbett

stahl und eisen - 

Deutsche Edelstahlwerke hat für den Standort Siegen ein neues Rechenkühlbett bei SMS Meer bestellt. Damit modernisiert der Stahlhersteller seine Stabstahlstraße. Das neue Kühlbett ermöglicht ein kontrolliertes Abkühlen der Stäbe, einen oberflächenschonenden Transport und äußerst gerade Endprodukte. So werden alle Anforderungen für Qualitätsstahl erfüllt. Neben Stabstahl im Rundabmessungsbereich von 21,5 bis 90 mm können zukünftig auch Sechskantprofile auf dem Kühlbett abgelegt werden.

Quelle: SMS group, Düsseldorf